Warum ein Kindersessel?

Ruhig auf einem unbequemen Stuhl sitzen macht keinem Kind Spaß. Viel lieber lümmeln sich die meisten in einen bequemen Sessel.

Kindersessel sind dabei viel mehr als nur ein Sitzmöbel. Ein eigener Sessel bringt Bequemlichkeit und Wohlbehagen ins Kinderzimmer. Für Kinder ist es ein Ort, an den man sich zurückzieht, ein Buch anschaut oder einer Geschichte lauscht. Eine kleine Ruheinsel zwischen dem Spielen.

Dann wiederum kann so ein Sessel in Kindergröße aber auch prima beim Spielen eingesetzt werden. Als Königsthron für Puppen und Kuscheltiere, als Versteck oder als Knautschzone beim Toben. Schon die Kleinsten können beim Klettern auf einen weichen Schaumstoffsessel ihren Gleichgewichtssinn und die motorischen Fähigkeiten trainieren. Oft entwickeln Kleinkinder auch großen Spaß daran, ihren Kinderssel durch die ganze Wohnung zu schieben.

 

Welche Arten von Sesseln gibt es für Kinder?

Besonders beliebt sind die weichen Schaumstoffsessel, die so leicht sind, dass Kinder sie selbst hin und herschieben können.

Bequeme Ohrensessel, praktische Stapelsessel bis hin zum Klappsessel, der zur Schlafstätte für Gäste umgewandelt werden kann.

Und dann gibt es noch die ausgefallenen Modelle, wie Schaukelsessel, hängende Schwingsessel oder aufblasbare, schwimmende Sessel.

 

Lieblingssessel – Eine Frage der Farbe!

Farben sind für Kinder ein wichtiger Anhaltspunkt, um ihre Umwelt wahrzunehmen und zu begreifen. Bei der Auswahl ihres eigenen Sessels spielt die Farbe deshalb eine besondere Rolle.

Hier haben wir Kindersessel in blau, pink und weiteren Lieblingsfarben vorgestellt:

Blau, Pink, Rosa, Lila, Rot, Gelb, Grün, Schwarz, Weiß

 

Welches Material erfüllt Ihre Ansprüche?

Diese Übersicht gibt einen Eindruck über die Vor- und Nachteile der verschiedenen Materialien. So können Sie leichter entscheiden, welches das passende Material für Ihre Ansprüche ist.

Wichtig: Bei Kindermöbeln besonders auf das Material achten!

information

Nicht jedes Material, das im Handel angeboten wird, ist wirklich gut für Kinder. Schon länger ist bekannt, dass insbesondere Kunststoffe wie PVC, gesundheitsgefährdende Weichmacher und andere bedenkliche Stoffe enthalten können. Darum sollte man immer darauf schauen, welche Materialien verwendet wurden.

Nur, wenn Verbraucher und Eltern aufmerksam sind, was wir unsern Kindern in die Hände geben, werden auch die Anbieter reagieren und in Zukunft auf bedenkliche Materialien mit gesundheitsgefährdenden Weichmachern, Phtalaten, Bisphenol A etc. verzichten.

tipp Holz Produkte für KinderWer auf Nummer Sicher gehen und seine Kinder vor diesen bedenklichen Stoffen schützen will, findet auf diesem Portal sehr viele plastikfreie und unbedenliche Alternativen für das Kinderzimmer ♥